Kriminalität und JustizRhein-Neckar-Kreis

Mann mit über zwei Promille fährt mit Magnetblaulicht in Kneipe im Rhein-Neckar-Kreis

Mann mit über 2 Promille fährt mit Magnetblaulicht in die Kneipe

Ein Mann im Rhein-Neckar-Kreis hat die Aufmerksamkeit anderer Autofahrer auf sich gezogen, als er mit einem portablen Magnetblaulicht auf dem Dach seines Wagens in die Kneipe fuhr. Dabei hatte er einen Alkoholgehalt von über zwei Promille. Die anderen Verkehrsteilnehmer informierten die Polizei über die ungewöhnliche Konstruktion auf dem Auto. Die Beamten stießen vor einer Kneipe in Rauenberg auf das Fahrzeug und fanden den Fahrer beim Weintrinken in der Bar. Er hatte sich gegenüber anderen Gästen als Polizist mit einer “Bonuslizenz zum betrunken Autofahren” ausgegeben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Die Polizei nahm den Mann mit auf das Revier und stellte das Blaulicht und den sogenannten Flasher sicher. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Amtsanmaßung eingeleitet.

FAQs

Was hat der Mann gemacht?

Der Mann ist mit über zwei Promille Alkoholgehalt in ein Auto gestiegen und mit einem portablen Magnetblaulicht auf dem Dach in eine Kneipe gefahren.

Was hat die Aufmerksamkeit der anderen Autofahrer erregt?

Die ungewöhnliche Konstruktion mit dem Magnetblaulicht auf dem Autodach hat die Aufmerksamkeit der anderen Autofahrer erregt.

Wo wurde der Mann von der Polizei aufgegriffen?

Der Vorfall ereignete sich vor einer Kneipe im Rhein-Neckar-Kreis, genauer gesagt in Rauenberg.

Was hat der Mann gegenüber anderen Gästen behauptet?

Der Mann hatte sich gegenüber anderen Gästen als Polizist mit einer “Bonuslizenz zum betrunken Autofahren” ausgegeben.

Wie hoch war der Alkoholgehalt des Mannes?

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille bei dem Mann.

Welche Gegenstände stellte die Polizei sicher?

Die Polizei stellte das Magnetblaulicht und einen sogenannten Flasher sicher, der sich hinter der Windschutzscheibe befand.

Welche Vorwürfe wurden gegen den Mann erhoben?

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Amtsanmaßung eingeleitet.

Siehe auch:   Überfall vor Edeka-Markt in Marburg: Mann geschlagen und zur Geldübergabe gezwungen

Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.stuttgarter-zeitung.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"