AnsbachWetter und Natur

AOK stattet Erstklässler der Rusam Grundschule in Ansbach mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen aus, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen

Die Sicherheit auf dem Schulweg wird durch reflektierende Sicherheitsüberwürfe erhöht

Ansbach, 18. September 2023 – Der Start in die Schulzeit kann für Erstklässlerinnen und Erstklässler aufregend sein. Neben einer fremden Umgebung und einem neuen Tagesablauf müssen sie sich auch mit dem täglichen Schulweg auseinandersetzen, der oft turbulenten Straßenverkehr beinhaltet. Um die Sicherheit der Schulkinder zu erhöhen, hat die AOK in Ansbach in Zusammenarbeit mit der Landesverkehrswacht Bayern beschlossen, allen Abc-Schützen der Rusam Grundschule reflektierende Sicherheitsüberwürfe zu überreichen.

Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet, da sie den Verkehr oft nicht überblicken können und von anderen Verkehrsteilnehmenden schwer ausgemacht werden. Sie verhalten sich spontaner und impulsiver als Erwachsene und laufen oft ohne Vorwarnung auf die Straße. Die Sicherheitsüberwürfe sollen dazu beitragen, dass die Kinder besser gesehen werden und somit den Schulweg sicherer gestalten. Gerade in der dunklen Jahreszeit, wenn die Kinder oft bei schlechtem Wetter oder in der Dunkelheit zur Schule gehen, ist es wichtig, dass sie gut sichtbar sind. Laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung können Autofahrende Fußgänger in dunkler Kleidung erst ab einer Entfernung von 25 Metern erkennen. Mit heller Kleidung erhöht sich die Sichtbarkeit bereits auf rund 50 Meter, während sie sich mit Reflektoren sogar auf bis zu 160 Meter steigern kann. Somit empfiehlt die Kreisverkehrswacht in Ansbach den Schulkinder generell, die reflektierenden Sicherheitsüberwürfe im Straßenverkehr zu tragen.

Die Aktion, bei der die Abc-Schützen mit den Sicherheitsüberwürfen ausgestattet werden, findet in Ansbach bereits seit vier Jahren statt. Die AOK Bayern arbeitet eng mit der Landesverkehrswacht Bayern zusammen, um die Sicherheit der Erstklässlerinnen und Erstklässler zu gewährleisten. In diesem Schuljahr werden bayernweit mehr als 106.000 Sicherheitsüberwürfe an die Abc-Schützen verteilt.

FAQs

Warum erhalten die Erstklässler reflektierende Sicherheitsüberwürfe?

Die Erstklässler erhalten die reflektierenden Sicherheitsüberwürfe, um ihre Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Kinder sind oft schwer auszumachen und können den Verkehr noch nicht ausreichend überblicken. Die Sicherheitsüberwürfe sollen dazu beitragen, dass die Schulkinder besser gesehen werden und somit den Schulweg sicherer gestalten.

Siehe auch:   Die faire Woche in Hude: Fairtrade-Initiative ruft zur Sternfahrt für Klimagerechtigkeit auf

Warum sind helle Kleidung und Reflektoren im Straßenverkehr wichtig?

Im Straßenverkehr ist es wichtig, dass Fußgänger gut sichtbar sind, insbesondere in der dunklen Jahreszeit oder bei schlechtem Wetter. Mit dunkler Kleidung können Autofahrende Fußgänger oft erst ab einer Entfernung von 25 Metern erkennen. Helle Kleidung erhöht die Sichtbarkeit bereits auf rund 50 Meter, während sie sich mit Reflektoren sogar auf bis zu 160 Meter steigern kann.

Wie lange gibt es die Aktion schon und wie viele Sicherheitsüberwürfe werden verteilt?

Die Aktion, bei der die Erstklässler mit den Sicherheitsüberwürfen ausgestattet werden, findet bereits seit vier Jahren in Ansbach statt. In diesem Schuljahr werden bayernweit mehr als 106.000 Sicherheitsüberwürfe an die Abc-Schützen verteilt. Die AOK Bayern arbeitet eng mit der Landesverkehrswacht Bayern zusammen, um die Sicherheit der Erstklässlerinnen und Erstklässler zu gewährleisten.


Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: fraenkischer.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"