Kriminalität und JustizLandshut

Sexueller Übergriff in Landshut: Polizei veröffentlicht Phantombild des mutmaßlichen Täters

Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff in Landshut

Die Polizei in Landshut hat ein Phantombild veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Identifizierung eines Mannes, der an einem sexuellen Übergriff beteiligt gewesen sein soll. Der Vorfall ereignete sich am ersten Weihnachtsfeiertag 2022.

Laut Polizeiangaben hielt sich eine 24-jährige Frau an diesem Tag in ihrer Wohnung an der Salbeistraße in Landshut auf. Gegen 17.40 Uhr habe sie plötzlich bemerkt, dass ein Mann hinter ihr stand. Die Polizei vermutet, dass der Mann sich unberechtigt Zugang zu ihrer Wohnung verschafft hatte.

Der mutmaßliche Täter soll daraufhin sexuelle Handlungen an der Frau vorgenommen haben. Die Frau habe sich heftig gewehrt, woraufhin der Mann von ihr abließ. Bevor er jedoch flüchtete, habe er die Frau mit einem Glätteisen angegriffen. Die Frau wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Die Polizei konnte im Zuge der Ermittlungen ein Phantombild des Tatverdächtigen erstellen. Auf dem Bild ist ein Mann zu sehen, der als 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank beschrieben wird. Er soll zwischen 30 und 35 Jahre alt sein und eine helle Hautfarbe, dunkle Augenfarbe sowie markante, akkurate Augenbrauen haben. Des Weiteren wird erwähnt, dass der Mann auffällig starkes Parfüm getragen habe. Zur Tatzeit sei er dunkel gekleidet gewesen und habe einen dunklen Schal getragen, der bis knapp über die Nase gezogen war.

Die Kriminalpolizei Landshut bittet die Bevölkerung um Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen. Wer Informationen hat, kann sich unter der Telefonnummer 0871/92520 melden.

FAQs

Was ist am ersten Weihnachtsfeiertag 2022 in Landshut passiert?

Ein sexueller Übergriff hat in Landshut stattgefunden. Ein unbekannter Mann drang in die Wohnung einer 24-jährigen Frau ein und führte sexuelle Handlungen an ihr durch. Die Frau konnte sich wehren, wurde aber leicht verletzt.

Gibt es Hinweise auf den Täter?

Die Polizei hat ein Phantombild des Tatverdächtigen veröffentlicht. Der Mann wird als 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank beschrieben. Er soll zwischen 30 und 35 Jahre alt sein und eine helle Hautfarbe, dunkle Augenfarbe sowie markante, akkurate Augenbrauen haben. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet und trug einen dunklen Schal, der bis knapp über die Nase gezogen war.

Wie kann man bei den Ermittlungen helfen?

Die Kriminalpolizei Landshut bittet die Bevölkerung um Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen. Informationen können unter der Telefonnummer 0871/92520 gemeldet werden.

Siehe auch:   Polizist rettet herrenlose Hühner in der Rhön - Fuldaer Zeitung, Unterfranken

Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.pnp.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"