Schwandorf

Vorbereitende Arbeiten für den Einhub der Behelfsbrücken führen zu Vollsperrung der Fronberger Straße in Schwandorf ab September 2023

Neue Naabbrücken in Schwandorf

Voraussichtlich bis zum 20. Oktober 2023 wird die Fronberger Straße in Schwandorf für Vorbereitungsarbeiten zur Errichtung von Behelfsbrücken vollständig gesperrt sein. Dies gibt das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach bekannt. Die Bauarbeiten sind Teil des Projekts zur Erneuerung der Großen und Mittleren Naabbrücke in Schwandorf bis 2025.

Bereits im Vorfeld wurde die Fronberger Straße halbseitig gesperrt, um Platz für den Bau der Behelfsumfahrung zu schaffen. Nun sollen die Überbauten der Behelfsbrücken eingehoben werden. Die Behelfsumfahrung wird auf 7,5 Tonnen Gewicht beschränkt sein.

Schwere und Großraumtransporte werden während dieser Zeit umgeleitet. Die Umleitung führt über die Nordumgehung der B85 in Richtung der Kreisstraße SAD 19. Bei der Kreuzung Freihöls wird der Verkehr über Charlottenhof und Wackersdorf zurück auf die B85 geleitet.

Nach Abschluss der Arbeiten wird die Fronberger Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Das Staatliche Bauamt bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für etwaige Unannehmlichkeiten während der Bauphase. Die temporären Einschränkungen sind notwendig, um die Bauarbeiten reibungslos durchführen zu können. Die Maßnahme soll dazu dienen, die Straßeninfrastruktur in Schwandorf zu erhalten und zu verbessern.

FAQs

1. Was wird in Schwandorf gebaut?

Es werden neue Brücken über die Naab in Schwandorf gebaut.

2. Wie lange wird die Fronberger Straße gesperrt sein?

Die Fronberger Straße wird voraussichtlich bis zum 20. Oktober 2023 vollständig gesperrt sein.

3. Wie hoch ist das Gewichtslimit für die Behelfsumfahrung?

Die Behelfsumfahrung ist auf ein Gewicht von 7,5 Tonnen beschränkt.

4. Wie werden Schwere und Großraumtransporte umgeleitet?

Schwere und Großraumtransporte werden über die Nordumgehung der B85 in Richtung der Kreisstraße SAD 19 umgeleitet.

5. Warum sind die temporären Einschränkungen notwendig?

Die Einschränkungen sind notwendig, um die Bauarbeiten reibungslos durchführen zu können und die Straßeninfrastruktur in Schwandorf zu erhalten und zu verbessern.

Siehe auch:   Einschulungsfeier: Zahlreiche Erstklässler in verschiedenen Grundschulen begrüßt

Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.mittelbayerische.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"