Oberspreewald-Lausitz

Radweg zwischen Großkmehlen und Großthiemig freigegeben: Modernisierung der Radfernwege im Oberspreewald-Lausitz-Kreis erfolgreich abgeschlossen

Radweg zwischen Großkmehlen und Großthiemig im Oberspreewald-Lausitz-Kreis freigegeben

Der Radweg zwischen Großkmehlen und Großthiemig im Oberspreewald-Lausitz-Kreis wurde diese Woche offiziell freigegeben. Der rund zweieinhalb Kilometer lange Abschnitt wurde für insgesamt 400.000 Euro gebaut. Dieser Radweg ist Teil des Großprojektes “Modernisierung der Radfernwege” im Landkreis, das seit Ende 2019 durchgeführt wird. Insgesamt wurden bisher rund 70 Kilometer Radwege für fast elf Millionen Euro saniert.

Es besteht die Möglichkeit, das Projekt in Zukunft fortzusetzen. Wenn grünes Licht gegeben wird, könnten bis zum Jahr 2027 weitere 25 Kilometer Radwege in Orten wie Ruhland, Schwarzheide und Lauchhammer instandgesetzt werden. Das Radwegenetz im Oberspreewald-Lausitz-Kreis hat insgesamt eine Länge von 600 Kilometern.

FAQs

Frage: Wie viel hat der Bau des Radweges zwischen Großkmehlen und Großthiemig gekostet?

Antwort: Der Bau des Radweges zwischen Großkmehlen und Großthiemig kostete insgesamt 400.000 Euro.

Frage: Wie viele Kilometer Radwege wurden im Rahmen des Projektes “Modernisierung der Radfernwege” im Oberspreewald-Lausitz-Kreis bereits saniert?

Antwort: Im Rahmen des Projektes “Modernisierung der Radfernwege” wurden bisher rund 70 Kilometer Radwege im Oberspreewald-Lausitz-Kreis saniert.

Frage: Gibt es Pläne, das Projekt der Radwegmodernisierung weiterzuführen?

Antwort: Ja, es besteht die Möglichkeit, das Projekt der Radwegmodernisierung fortzusetzen. Bei grünem Licht könnten bis zum Jahr 2027 weitere 25 Kilometer Radwege in Orten wie Ruhland, Schwarzheide und Lauchhammer saniert werden.

Frage: Wie lang ist das Radwegenetz im Oberspreewald-Lausitz-Kreis insgesamt?

Antwort: Das Radwegenetz im Oberspreewald-Lausitz-Kreis hat eine Gesamtlänge von 600 Kilometern.


Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.radiolausitz.de

Siehe auch:   BASF Schwarzheide schließt Wasserbasislack-Fabrik in Oberspreewald-Lausitz

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"