Vogelsbergkreis

Kreisjugendparlament des Vogelsbergkreises diskutiert über Kommunalpolitik und plant neue Projekte während Wochenendseminar in Lauterbach

Jugendliche im Vogelsbergkreis setzen sich für ihre Interessen ein

Das neu gewählte Kreisjugendparlament (KJP) des Vogelsbergkreises hat in seinem zweiten Wochenendseminar in der Jugendherberge Lauterbach verschiedene Themen behandelt und Ideen entwickelt, um die Interessen der Jugendlichen im Kreis zu vertreten. Das Seminar begann mit einem Vortrag zur Reichspogromnacht, da das KJP beschlossen hatte, an der Gedenkfeier am 9. November in Lauterbach teilzunehmen. Außerdem wurde ein Dozent der Akademie für Kommunalpolitik Hessen eingeladen, der den Jugendlichen einen Einblick in die Kommunalpolitik gab. Durch ein Rollenspiel konnten die Jugendlichen die verschiedenen Aufgaben von Städten und Gemeinden besser verstehen.

In Kleingruppen beschäftigten sich die Jugendlichen mit verschiedenen Themen wie Marketing, dem öffentlichen Nahverkehr, Freizeitgestaltungsmöglichkeiten im Vogelsbergkreis und der Jugendarbeit. Dabei entwickelten sie auch konkrete Ideen. Eine Umfrage zur Nutzung von Schülertickets über den Schulbusverkehr hinaus soll gestartet werden. Des Weiteren planen sie die Erstellung eines Flyers zur Arbeit des KJPs, die Installation eines Snack-Automaten in Homberg und die Gestaltung einer Graffiti-Wand nach den Wünschen der Jugendlichen in Romrod.

Als Ausgleich zu den intensiven Sitzungen konnten die Jugendlichen einige Runden auf der Lauterbacher Eisbahn drehen.

FAQs

Was ist das Kreisjugendparlament (KJP)?

Das Kreisjugendparlament (KJP) ist eine Organisation, in der Jugendliche im Vogelsbergkreis vertreten sind und ihre Interessen gegenüber der Kommunalpolitik vertreten können.

Welche Themen wurden im zweiten Wochenendseminar behandelt?

Im zweiten Wochenendseminar des KJPs wurden verschiedene Themen behandelt, darunter die Reichspogromnacht, Kommunalpolitik, Marketing, öffentlicher Nahverkehr, Freizeitgestaltungsmöglichkeiten im Vogelsbergkreis und Jugendarbeit.

Welche Ideen haben die Jugendlichen entwickelt?

Die Jugendlichen haben verschiedene Ideen entwickelt, um ihre Interessen im Vogelsbergkreis zu vertreten. Dazu gehören eine Umfrage zur Nutzung von Schülertickets, die Erstellung eines Flyers zur Arbeit des KJPs, die Installation eines Snack-Automaten in Homberg und die Gestaltung einer Graffiti-Wand in Romrod.

Gab es auch Freizeitaktivitäten während des Seminars?

Ja, als Ausgleich zu den intensiven Sitzungen konnten die Jugendlichen einige Runden auf der Lauterbacher Eisbahn drehen.

Siehe auch:   Notfallversorgung im Landkreis Cham wird gestärkt: Neue Rettungswache in Weiding und zusätzlicher Rettungswagen in Falkenstein.

Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.fuldainfo.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"