DelmenhorstSport

Landfriedensbruch-Prozess: Angeklagte vor Bremer Landgericht wegen Schlägerei nach Fußballspiel

Schlägerei vor Bremer Landgericht: Angeklagte wegen Landfriedensbruch vor Gericht

Am Vormittag des 19. September 2023 müssen sich vor dem Landgericht in Bremen drei Männer wegen einer Schlägerei nach einem Fußballspiel verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen einen besonders schweren Fall von Landfriedensbruch vor. Ursprünglich sollte der Prozess bereits vor einer Woche beginnen, jedoch war einer der Angeklagten nicht erschienen.

Den drei Männern wird vorgeworfen, im Jahr 2017 nach einem Bundesliga-Spiel im Bremer Viertel auf Werder-Ultras losgegangen zu sein. Der Schlägerei war ein Angriff zahlreicher Ultras auf das Lokal "Schänke" im Steintor vorausgegangen, bei dem auch die Angeklagten anwesend waren. Laut Staatsanwaltschaft waren sie Teil einer Gruppe von 30 Personen, die den Ultras daraufhin zum Sielwall folgte und diese mit Stühlen, Bänken und Flaschen angriff. Der Prozess wird voraussichtlich sieben Tage dauern.

Bereits im April fand ein Prozess gegen vier der Werder-Ultras statt. Zwei von ihnen erhielten Geldstrafen, während die anderen beiden freigesprochen wurden.

FAQs

Worum geht es in dem Prozess vor dem Bremer Landgericht?

In dem Prozess geht es um eine Schlägerei nach einem Fußballspiel im Jahr 2017 im Bremer Viertel. Den drei Angeklagten wird ein besonders schwerer Fall von Landfriedensbruch vorgeworfen.

Was wird den Angeklagten konkret vorgeworfen?

Die Angeklagten sollen Teil einer Gruppe von 30 Personen gewesen sein, die Werder-Ultras nach einem Angriff auf ein Lokal verfolgt und mit Stühlen, Bänken und Flaschen angegriffen haben.

Gab es bereits einen vorherigen Prozess zu diesem Fall?

Ja, im April fand bereits ein Prozess gegen vier der Werder-Ultras statt. Zwei von ihnen wurden mit Geldstrafen belegt, während die anderen beiden freigesprochen wurden.

Siehe auch:   Fußball-Trainer aus dem Ostallgäu soll Mutter zum sexuellen Missbrauch des eigenen Kindes angestiftet haben: Aktueller Stand und Ermittlungen

Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.butenunbinnen.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"