Bad DürkheimKriminalität und Justiz

Achtjähriges Kind und 17-jähriger Fahrer bei Unfall in der Hauptstraße verletzt

Artikel

Verletzte bei Unfall in der Hauptstraße

Ein achtjähriges Kind und ein 17-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrads sind am Montagnachmittag bei einem Unfall in der Hauptstraße verletzt worden. Der 17-Jährige war gegen 16.15 Uhr in der Hauptstraße aus Richtung Ungstein unterwegs, als das Kind in einer langgezogenen Rechtskurve die Fahrbahn überqueren wollte. Dabei sei es zum Zusammenstoß gekommen, so die Polizei.

Sowohl der 17-Jährige als auch das Kind wurden verletzt in Krankenhäuser in Ludwigshafen und Mannheim gebracht. Dabei war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Lebensgefahr habe aber bei keinem der beiden bestanden, so die Polizei.
Den Sachschaden bezifferten die Beamten auf 1000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Hauptstraße bis etwa 17 Uhr gesperrt werden.

FAQs

Was ist bei dem Unfall passiert?

Ein achtjähriges Kind und ein 17-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrads sind in der Hauptstraße in einen Unfall verwickelt. Der Unfall ereignete sich, als das Kind versuchte, die Fahrbahn zu überqueren und es zu einem Zusammenstoß kam.

Wie schwer wurden die Beteiligten verletzt?

Sowohl der 17-jährige Fahrer als auch das achtjährige Kind wurden verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser in Ludwigshafen und Mannheim gebracht. Es bestand jedoch keine Lebensgefahr für beide.

Wie hoch war der Sachschaden?

Der Sachschaden wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Wie lange war die Hauptstraße gesperrt?

Die Hauptstraße musste während der Unfallaufnahme bis etwa 17 Uhr gesperrt werden.


Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.rheinpfalz.de

Siehe auch:   Spektakuläre Flucht endet in Zülichendorf: Autofahrer prallt gegen Hauswand bei Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"