Südliche WeinstraßeTechnologieUmwelt

Sanierung des Schulnetzwerks im Pamina-Schulzentrum Herxheim für über eine Million Euro

Netzwerksanierung im Pamina-Schulzentrum Herxheim

Im Pamina-Schulzentrum in Herxheim soll das Netzwerk für über eine Million Euro vollständig saniert werden. Die Arbeiten werden in den Herbstferien beginnen und voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dies teilte die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße mit. Das Ziel der Netzwerksanierung ist es, eine zeitgemäße, schnelle und flächendeckende Internetversorgung in allen Gebäudeteilen des Schulzentrums sicherzustellen.

In der Vergangenheit kam es aufgrund des veralteten Netzwerks am Pamina-Schulzentrum immer wieder zu Internetausfällen. Dies führte dazu, dass die digitalen Tafeln und die Laptop-Klassen nur eingeschränkt genutzt werden konnten. Landrat Dietmar Seefeldt betont daher die Notwendigkeit der Sanierung des veralteten Netzwerks.

Die Digitalisierung der Schülernetze wird durch das Förderprogramm “Digitalpakt Schule” unterstützt. Der Landkreis Südliche Weinstraße hat jedoch bereits seine gesamten ihm zur Verfügung stehenden Mittel in Höhe von über 2,8 Millionen Euro ausgeschöpft. Daher kann keine weitere finanzielle Unterstützung durch das Förderprogramm für diese Maßnahme gewährt werden. Der Landkreis muss den Betrag von 1,5 Millionen Euro, der für die Sanierung fehlt, aus eigenen Mitteln aufbringen. Es wurde allerdings ein Antrag auf weitere Fördermittel aus dem Digitalpakt gestellt, sodass noch ergänzende Mittel fließen könnten.

Die Schulabteilung des Landkreises ist zusammen mit der Abteilung Bauen und Umwelt für die Sanierung der digitalen Infrastruktur an den Schulen zuständig. Im Frühjahr wurden die Gesamtkosten für die erforderlichen Maßnahmen auf rund 4,6 Millionen Euro geschätzt.

FAQs

Wird das Netzwerk im Pamina-Schulzentrum Herxheim vollständig saniert?

Ja, das Netzwerk im Pamina-Schulzentrum Herxheim soll vollständig saniert werden.

Wann sollen die Arbeiten beginnen und abgeschlossen sein?

Die Arbeiten sollen in den Herbstferien beginnen und weitestgehend bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Siehe auch:   Vermeintlicher Waldbrand bei Groß Laasch entpuppt sich als Feuer im Schützenverein - 15 000 Euro Schaden

Warum ist die Sanierung des Netzwerks erforderlich?

Die Sanierung des Netzwerks ist erforderlich, da es aufgrund des veralteten Netzwerks immer wieder zu Internetausfällen kommt. Dies beeinträchtigt die Nutzung der digitalen Tafeln und der Laptop-Klassen.

Wie wird die Sanierung finanziert?

Die Digitalisierung der Schülernetze wird durch das Förderprogramm “Digitalpakt Schule” unterstützt. Der Landkreis Südliche Weinstraße hat jedoch bereits seine gesamten ihm zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft. Der fehlende Betrag von 1,5 Millionen Euro soll aus eigenen Mitteln des Landkreises aufgebracht werden. Es wurde jedoch ein Antrag auf weitere Fördermittel gestellt.

Wofür werden die digitalen Tafeln und Laptop-Klassen genutzt?

Die digitalen Tafeln und Laptop-Klassen werden in den Schulen für den Unterricht genutzt, um modernen und interaktiven Unterricht zu ermöglichen.


Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.rheinpfalz.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"