Schleswig-Flensburg

Ex-Frau mit über 50 Messerstichen getötet? Prozessbeginn in Kiel

Ex-Frau mit über 50 Messerstichen getötet? Prozessbeginn

Vor dem Kieler Landgericht muss sich ab Dienstag ein 60 Jahre alter Mann wegen Mordes an seiner Ex-Frau verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, die Mutter zweier gemeinsamer Söhne am 1. Februar nach einem gemeinsamen Besuch einer Schule im Kreis Rendsburg-Eckernförde getötet zu haben. Demnach stach er mit einem Messer mindestens 54 mal auf die Frau ein. Tatmotiv laut Anklage: Der 60-jährige Deutsche mit palästinensischen Wurzeln habe die Scheidung seiner Frau von ihm nach deutschem Recht nicht akzeptiert.

Die 42-jährige Frau war seit Anfang Februar verschwunden, nachdem sie ihre Kinder noch zur Schule gebracht hatte, aber bei deren Rückkehr nicht zu Hause war. Sie wurde als vermisst gemeldet. Erst zehn Tage später wurde die Leiche in der Feldmark in einem Wassergraben bei Klein Bennebek (Kreis Schleswig-Flensburg) gefunden. Der Angeklagte hat die deutsche Staatsangehörigkeit. Er sitzt in Untersuchungshaft.

FAQs:

Was wird dem Angeklagten vorgeworfen?

Dem 60 Jahre alten Mann wird vorgeworfen, seine Ex-Frau getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, die Frau nach einem gemeinsamen Besuch einer Schule im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit einem Messer mindestens 54 Mal erstochen zu haben.

Was ist das Tatmotiv laut Anklage?

Das Tatmotiv laut Anklage ist, dass der Angeklagte die Scheidung seiner Frau von ihm nach deutschem Recht nicht akzeptiert haben soll.

Was ist mit der Frau passiert, nachdem sie ihre Kinder zur Schule gebracht hatte?

Die 42-jährige Frau war seit Anfang Februar verschwunden, nachdem sie ihre Kinder zur Schule gebracht hatte. Als sie bei der Rückkehr der Kinder nicht zu Hause war, wurde sie als vermisst gemeldet.

Siehe auch:   Mann wegen versuchten Mordes an Ehefrau zu Haftstrafe verurteilt - Landgericht Flensburg

Wann und wo wurde die Leiche der Frau gefunden?

Erst zehn Tage später wurde die Leiche der Frau in der Feldmark in einem Wassergraben bei Klein Bennebek (Kreis Schleswig-Flensburg) gefunden.

Welche Nationalität hat der Angeklagte?

Der Angeklagte hat die deutsche Staatsangehörigkeit.


Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.n-tv.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"