Kriminalität und JustizKyffhäuserkreis

Brutaler Vorfall in Sondershausen: Unbekannte töten Ziege und verstümmeln sie

Unbekannte töten Ziege in Sondershausen im Kyffhäuserkreis

Unbekannte Täter haben in Sondershausen im Kyffhäuserkreis eine Ziege getötet. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Der Vorfall wurde vom Besitzer einer Ziegenherde gemeldet, nachdem er eine seiner Ziegen tot aufgefunden hatte. Dem Tier wurde unter anderem ein Euter abgetrennt. Es ist noch unklar, woran genau die Ziege gestorben ist, daher wurde ein Amtstierarzt hinzugezogen. Die Polizei vermutet, dass mehrere Täter beteiligt waren und der Tatzeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen liegt. Der Tierkadaver wurde sichergestellt und wird nun im Landesamt für Verbraucherschutz untersucht.

FAQs

Was ist in Sondershausen im Kyffhäuserkreis passiert?

Unbekannte Täter haben eine Ziege getötet.

Wurden die Täter identifiziert?

Die Täter sind bisher unbekannt.

Woran ist die Ziege gestorben?

Es ist noch unklar, woran genau die Ziege gestorben ist. Ein Amtstierarzt wurde hinzugezogen, um dies zu untersuchen.

Welche Verletzungen hatte die Ziege?

Dem Tier wurde unter anderem ein Euter abgetrennt.

Wo wird der Tierkadaver untersucht?

Der Tierkadaver wurde sichergestellt und wird nun im Landesamt für Verbraucherschutz untersucht.


Gefundene Quellen für diesen Artikel: 4
Wichtigste Quelle für die Basisinformationen und Factcheck: www.merkur.de

Siehe auch:   Nach Fund eines Toten in Auto auf Sylt: Ermittlungen dauern an

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"